Wählergemeinschaft Breckerfeld

Bericht von der Mitgliederversammlung der Wählergemeinschaft Breckerfeld

Wählergemeinschaft Breckerfeld will das eigene Profil schärfen!
Wer steht in Breckerfeld für was?

Die Wählergemeinschaft Breckerfeld führte Anfang April 2019 ihre diesjährige Jahreshauptversammlung durch.

Neben den Berichten aus dem Vorstand und der Entlastung des bisherigen Vorstandes standen Neuwahlen an. Es wurden wiedergewählt:

Katrin Rutenbeck (Vorsitzende),

Axel Berghaus (stellvertr. Vorsitzender),

Nina Janßen (Geschäftsführerin) und

Nadine Wenke (Beisitzerin).

Darüber hinaus wurde über alle lokalpolitischen Themen gesprochen und festgelegt, dass das eigene politische Profil im Verhältnis zu den anderen politischen Mitbewerbern in der Breckerfelder Stadtvertretung geschärft werden soll.

Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Bericht der WP v. 11.04.2019. Dieser ist über den nachstehenden Link „Artikel Download“ aufrufbar.

Artikel Download

Der „INTERFRAKTIONELLE ARBEITSKREIS STADTENTWICKLUNG“ aus Mitgliedern aller in der Stadtvertretung Breckerfeld vertretenen Parteien spricht mit einer Stimme

Arbeitskreis legt ersten Antrag zum Thema „Generationenübergreifendes Wohnen für Breckerfeld“ vor

Der seit dem letzten Jahr bestehende interfraktionelle „Arbeitskreis Stadtentwicklung“, in dem sich alle Breckerfelder Fraktionen mit Zukunftsperspektiven befassen, legte in der letzten Sitzung der Stadtvertretung den ersten gemeinsamen Antrag zum Thema „Generationsübergreifendes Leben“ vor.

Der Arbeitskreis ist sich einig, dass in Breckerfeld sowohl kleinere Wohnungen für junge Familien, als auch altengerechte Wohnungen fehlen. Um Abhilfe zu schaffen, stellte der Arbeitskreis im Namen aller Fraktionen den folgenden Antrag:
„Die Verwaltung wird beauftragt, ein geeignetes städtisches Grundstück zu bestimmen und gemeinsam mit einem Partner (z.B. Wohnungsbaugenossenschaft) ein Nutzungs- und Realisierungskonzept zu erarbeiten oder Alternativen aufzuzeigen, die zur Lösung der o. g. Problematik beitragen. Der Rat ist spätestens bis zu den diesjährigen  Haushaltsplanberatungen über den Planungsstand zu informieren.“
Der Antrag verfolge ein langfristiges Anliegen.

Über dieses Thema wurde in der WP am 28.03.2019 und auf der Internetpräsenz www.breckerfeld-gefaellt.de ausführlich berichtet.

Den Bericht der WP können Sie über den nachstehenden Link „Artikel Download“ aufrufen.

Artikel Download