Wählergemeinschaft Breckerfeld

Abschaffung von Anliegerbeiträgen – Gemeinsamer Resolutionsantrag der Wählergemeinschaft Breckerfeld und der FDP in der Stadtvertretung Breckerfeld

Auf der Grundlage des Kommunalen-Abgabegesetzes (KAG) NRW können Anlieger von Straßen vom Grundsatz her nochmals zur Zahlung von Erschliessungsbeiträgen herangezogen werden. Die Wählergemeinschaft Breckerfeld wird sich zusammen mit der FDP in der nächsten Ratssitzung für eine Resolution stark machen, in der es um die Abschaffung der Anliegerbeiträge geht. In einem entsprechenden Presseartikel der Westfalenpost vom 16.11.2018 wird hierüber im Detail berichtet.

Den Originalpresseartikel der Westfalenpost vom 16.11.2018 können Sie über den nachstehenden Link „Artikel Download“ aufrufen.

Artikel Download

Startschuss für eine attraktivere Glörtalsperre mit Sanierung und Ausbau der Zufahrtsstrasse

In der Ausgabe der Westfalenpost vom 29.06.2018 wurde u. a. darüber berichtet, dass der Freizeitschwerpunkt Glörtalsperre in Absprache mit allen Beteiligten / Gesellschaftern attraktiver gestaltet werden soll. Das bedeutet auch, dass die Zufahrtstrasse zur Glör saniert und ausgebaut wird.

Nach Meinung der Wählergemeinschaft Breckerfeld ist dies ein riesiger Fortschritt. Ohne die Sanierung der Zufahrtsstrasse sind weitere Maßnahmen sinnlos – so der Fraktionsvorsitzende Gerd Peters der Freien Wähler / Piraten im EN – Kreistag.

Den Originalpresseartikel der Westfalenpost vom 29.06.2018 können Sie über den nachstehenden Link „Artikel Download“ aufrufen.

Artikel Download

Breite Zustimmung für das neue Gewerbegebiet „Südlich Königsheide“

Im Verlauf der letzten Sitzung des Zweckverbandes „Gewerbegebiet Breckerfeld“ sprachen sich Kreis, Regionalverband Ruhr und die Breckerfelder Politik für die Realisierung des neuen Gewerbegebietes „Südlich Königsheide“ aus. Hierüber berichtete die Westfalenpost ausgiebig.

Den Originalpresseartikel der Westfalenpost vom 16.12.2017 können Sie über den nachstehenden Link „Artikel Download“ aufrufen.

Artikel Download

Wählergemeinschaft bringt Bürgerhaus ins Spiel (zum Presseartikel der Westfalenpost vom 14.12.2017)

Der Fraktionsvorsitzende der Wählergemeinschaft Breckerfeld – Gerd Peters – schlug während seiner Haushaltsrede zum Haushalt 2018 (Sitzung der Stadtvertretung Breckerfeld am 12.12.2017) eine parteiübergreifende Diskussion für die Realisierung eines „Breckerfelder Bürgerhauses“ vor.

In einem derartigen „barrierefreien“ Gebäude könnten laut Gerd Peters Veranstaltungen der Stadt Breckerfeld und der Breckerfelder Vereine, aber auch die Sitzungen der Stadtvertretung Breckerfeld stattfinden. Darüber hinaus wäre es möglich, die städtische Bücherei mit Leseraum (ausgestattet mit modernen Medien) dort unterzubringen. Nach Auffassung der Wählergemeinschaft ist ein derartiges Bürgerhaus im Martin-Luther-Park, auf dem Platz neben der Feuerwehr, im heutigen Adam-Schraub-Hain oder auf dem Gelände „Alter Friedhof“ denkbar.

Die Finanzierung eines derartigen Projektes stellt nach Auffassung der Wählergemeinschaft kein Problem dar. Im Umlaufvermögen der Stadt Breckerfeld sind erhebliche Mittel für zukünftige Investionen und somit auch für die Errichtung eines Bürgerhauses vorhanden.

Den Originalpresseartikel der Westfalenpost vom 14.12.2017 können Sie über den nachstehenden Link „Artikel Download“ aufrufen.

 

 

 

 

Artikel Download